Kenne ich die Risiken?


Bei jeder Investition geht man Risiken ein. Die Art der Risiken ist sehr verschieden. Man sollte auf jeden Fall zwei Arten von Risiken unterscheiden:

Ausfallrisiko

Beim Ausfallrisiko besteht die Gefahr eines Totalverslusts und kann bei allen Anlagekategorien eintreffen: bei Aktien (Firma geht Konkurs), Obligationen (Schuldner geht Konkurs), Kassenobligationen (Bank geht Konkurs), Edelmettallen (Diebstahl) und Immobilien (Enteignung, Katastrophe). Man kann sich jedoch gegen dieses Ausfallrisiko gewissermassen schützen durch Versicherungen oder durch “Hedgen“ mit Optionen.

Volatilitätsrisiko

Dies bedeutet, dass das Risiko besteht, dass der Wert eines Titels sich sehr stark Ändern kann. Anlagekategorien wie Aktien haben ein viel grösseres Volatilitätsrisiko als Immobilien zum Beispiel. Wenn eine Bank die Risikofähigkeit eines Kunden abklären will, ist es meistens bezogen zu diesem Volatilitätsrisiko. Wie geht der Kunde mit abrupten Kursänderungen um? Desto tiefere die Risikofähigkeit des Kunden, desto mehr wird in Kategorien mit tiefer Volatilität investiert (Obligationen, Immobilien, Kassenobligationen).

Ist die Antwort eine breite Diversifizierung?

Um diese Risiken zu reduzieren schlagen Banken oft eine Diversifizierung des Portfolios vor. Indem Titel, Anlagekategorien, Devisen und Produkte vermischt werden, reduziert man beide Risiken. Wenn es einen Ausfall gibt, betrifft dies mit einer guten Diversifizierung nur einen kleinen Anteil des Gesamtvermögens. Wenn ein Titel stark an Wert verliert, nehmen andere Titel vielleicht an Wert zu und kompensieren diesen Verlust.

Eine breite Diversifizierung bedeutet somit eine Reduzierung des Risikos. Sie bedeutet jedoch auch eine Reduzierung der Gewinnchancen. Die Diversifizierung dämpft nämlich in beide Richtungen ab. Sehr grosse Gewinne einzelner Titel oder Anlagekategorien werden von Verlusten anderer abgeschwächt. Die Wirtschaftskriese von 2008 – 2009 hat zudem gezeigt, dass es kaum eine Anlagekategorie, noch einen regionalen Markt gibt der sich dem allgemeinen Tendenz entziehen kann. In Krisenzeiten bietet auch eine breite Diversifizierung keine Garantie gegen den Wertverlust.